Sikhs

01/11/2010 § Hinterlasse einen Kommentar

Die indischen Sikhs (die Männer erkennt man an dem Turban, mit dem sie ihre Haare verhüllen, die zeitlebens nicht abgeschnitten werden dürfen) zählen 18 Millionen und leben überwiegend im Punjab. Ihre Religion zielte ursprünglich darauf ab, das Beste von Hinduismus und Islam zu vereinen. Die Hauptlehren sind denen des Hinduismus ähnlich, mit dem wichtigen Unterschied, dass die Sikhs gegen die Kastenunterteilung sind. Der heiligste Schrein der Sikhs ist der Goldene Tempel in Amritsar.

Die Sikh-Männer sind im Strassenblikd an ihren Turbanen und den gepflegten Bärten zu erkennen. Der Turban hatte ursprünglich die Funktion eines Schutzhelms. Das lange Tuch, womit der gebunden war, konnte auch anderweitig eingesetzt werden – zum Beispiel als Seil zum Wasserschöfen im Brunnen  oder als Mundschutz im Sandstürm.Heute hat der Turban nur noch tradtionelle Bedeutung. Es gibt verschiedene Methoden ihn zu binden. Daran erkennt man die regionale Herkunft des Trägers. Auch die Farben haben eine Bedeutung.Helle Farben wie weiss oder hellblau zeigen an, dass es einen Trauerfall in der Familie gab. Safran ist die traditionelle Farbe der Soldaten.Je farbintensiver und dunkler die Farbe ist, umso reicher ist der Träger

Advertisements

Tagged:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Sikhs auf Kirke's Blog.

Meta