Kerala Backwaters

02/11/2010 § Hinterlasse einen Kommentar

Das komplexe Netz von Lagunen, Seen, Flüssen und Kanälen an der Küste von Kerala bildet die Basis für eine besondere regionale Lebensweise. Diese „Backwaters“ mit dem Boot zu bereisen, ist sicher der Höhepunkte eines Besuchs in Kerala. Die Boote fahren über seichte, von Palmen gesäumte und mit Fischernetzen übersäte Seen und entlang schmaler schattiger Kanäle, an denen Kokosfasern, Kopra und Cashewnüsse auf Boote verladen werden. Zwischenstopps gibt es in kleinen Siedlungen, wo die Menschen auf sorgsam bewirtschafteten, nur wenige Meter breiten Landstreifen leben. Man hat Gelegenheit, traditionelle Boote mit riesigen Segeln und Drachenbug zu sehen. Der beliebteste Backwatertrip ist die achtstündige Route von Kollam nach Alappuzha oder umgekehrt;  Wer mehr Lokalkolorit oder einen kürzeren Ausflug vorzieht, kann mit einem lokalen Boot von Alappuzha nach Kottayam oder Changanassery fahren.

Kollam liegt auf der von vielen Bussen bedienten Strecke zwischen Thiruvananthapuram und Ernakulam sowie an vier verschiedenen Bahnlinien. So stellt es kein Problem dar, von den größeren Städten des Südens hierher zu gelangen; von Delhi dagegen ist es ein sehr, sehr langer Weg – 2756 km, um genau zu sein. Also fast so weit wie von der Schwarzmeerküste bis zum Baskenland

Advertisements

Tagged:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Kerala Backwaters auf Kirke's Blog.

Meta