GOA, die christliche Enklave

26/12/2010 § Hinterlasse einen Kommentar

Mit ein bisschen Mühe wir am Xmas Eve den Spezialzug nach GOA (da nicht auf dem normalen Fahrplan, war er auch nirgends verzeichnet und wir irrten ganz schön herum, bis wir ihn fanden)

Aber dann war es super. Wir hatten erstmals so etwas wie ein Abteil für uns allein und konnten ein bisschen Weihnachten feiern. Marcel hatte schon aus D-Land Nuernberger Lebkuchen für diesen Zweck mit sich herum geschleppt und packte diese nun aus, dazu kam ein Teelicht als Christbaum und gutes indisches Gebäck so als Ergänzung. Nur Weihnachtspunsch fehlte, den konnten wir nicht mehr organisieren. Es war lustig, wir sangen Weihnachtslieder und boten sogar dem Schaffner von dem „Special German Christmas Cake“ s an, was er gerne annahm. Danach kam ein indisches Ehepaar, das erstmals etwas pikiert guckte und die oberen Betten in dem Abteil gebucht hatte.Nach ein bisschen frostiger Eingewoehnungszeit tauten sie auf und es stellte sich heraus, dass sie indische Christen waren (ganz überzeugte sogar), die zu Verwandten nach GOA zum Weihnachten feiern fuhren. Sie erzählten, dass es in Indien so etwa 5 % Christen gäbe, in GOA lebten de meisten davon und dass Weihnachten feiern dort besonders schön wäre. Sie wollten auch alles über das deutsche Weihnachtsfest wissen und wir waren schliesslich eine recht fröhliche Runde.

Dieses GOA ist wirklich sooooooo ganz anders als die anderen Länder, die wir besucht haben. (Es sind jetzt schon sechse) .

Als um halb acht dann in Margao, der Hauptstadt GOAs ankamen, brachten wir unser Gepäck zu einem luggage depot gingen zum Frühstücken und danach in eine Christmette.Alle waren super herausgeputzt, manche sogar wie einige farbige extrem auffällig gekleidet, aber niemand trug traditionelle indische Kleidung. Die Messe selber, war sehr ähnlich, wie wir sie von Europa aus kannten. Ein katholischer Priester sprach englisch, aber auch Laien lasen Texte aus der Bibel und es wurde viel gesungen. Alles sehr sehr normal für uns.

Ein Indien, das wir bisher noch nirgendwo gesehen hatten. Aber dieses GOA ist halt auch nicht Indien, es ist ein Relikt aus der portugiesischen Zeit und zudem sehr klein. Als indischer Staat völlig unbedeutend.

Advertisements

Tagged:,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan GOA, die christliche Enklave auf Kirke's Blog.

Meta