Kerala – God’s own Country

12/01/2011 § Hinterlasse einen Kommentar

so nennen die Keraler ihr Land und es ist wirklich wunderschön. Wir haben etwas über 30 Grad hier, jede Menge Palmen und auch frische Meeresluft. Bei der 35 km langen Busfahrt vom Airport nach Fort Kochi (unserem ersten Anlaufpunkt) haben wir keine Slums gesehen und es wirkte auch alles viel aufgeräumter und gemächlicher, als im restlichen Indien .

Kerala hat eine Sonderrolle, da es lange Zeit von den Kommunisten regiert wurde und die Gewerkschaften hier sehr stark sind. Die Loehne (für Durchschnittsberufe) sind weit hoeher als im hyperaktiven Bangalore.

„But what’s good for social harmony may be bad for business“. Das schaut hier so aus, denn die gut Ausgebildeten gehen nach Dubai und z. B. Vietnam dominiert den Peffermarkt und schon lange nicht mehr Kerala.

Es gibt hier einen hohen Anteil von Christen (30%) und es einen apostolischen Nuntius, der für christliche Diversität eintritt. Das ist auch nötig, denn es gibt hier eine große Anzahl christlicher Kirchen. Die Vielheit erklärt sich aus der frühen Gründung von Kirchen (syrische Christen), die manchmal auf den Apostel Thomas zurückgeführt werden und natürlich auch auf den Einfluss westlicher Kirchen zur Kolonialzeit (Portugiesen und Britten).

Alles ist recht angenehm hier und es lässt sich richtig gut Urlaub machen.

Ein Indien für Anfänger!!

Hier unsere erste Unterkunft, die wir sehr empfehlen können:

http://www.vintageresorts.in/

Wer an Keralas Geschichte und den heutigen Umständen interessiert ist, hier ist eine gute Zusammenfassung:

http://disjointedlaptop.wordpress.com/2011/03/23/a-suburb-named-kerala/

 

Advertisements

Tagged:, , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Kerala – God’s own Country auf Kirke's Blog.

Meta