Neil Ferguson

03/03/2011 § Hinterlasse einen Kommentar

Der britische Historiker Neil Ferguson hat mich vor einiger Zeit mit seinem Buch „virtuelle Geschichte“ beeindruckt. Darin führt er mit einer Szenarientechnik folgenden Sachverhalt aus:

Hätte sich England aus dem Krieg (1. Weltkrieg!!) herausgehalten, so wäre das Ergebnis ein deutscher Sieg gewesen, aber auch ein prosperierendes Nachkriegs-Europa, in dem es zu Demokratisierung gekommen wäre, also faktisch zu einer Art „Europäischen Gemeinschaft“ unter deutscher Hegemonie, während England weiterhin ein intaktes Empire gewesen wäre. Dann hätte auch der Nationalsozialismus keinen Nährboden gefunden, da er nur eine direkte Folge des „Großen Krieges“ sei. Erst durch den Kriegseintritt Großbritanniens ist der 1. Weltkrieg eskaliert.

Ich finde es bemerkenswert, dass die Chinesen sich mit unseren grossen Denkern und auch brillianten europäischen Historikern beschäftigen!

http://possil.wordpress.com/2011/03/05/clever-people-these-chinese/

Advertisements

Tagged:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Neil Ferguson auf Kirke's Blog.

Meta