Tagore

15/06/2011 § Hinterlasse einen Kommentar

Rabindranath Tagore ist eine faszinierte Gestalt. Indien feierte im Mai den 150. Geburtstag des Dichters.

https://kirkes.wordpress.com/the-way-south/

http://www.poetseers.org/nobel_prize_for_literature/tagore/short/

Er brachte die indischen Künstler dazu, sich gegen die akademische Einstellung der Britten aufzulehnen. Mit 67 Jahren (das war 1927) begann er zu malen und wurde Indiens erster moderner Maler. Er fand es t ö r i c h t , vergangene Kunst wieder aufleben zu lassen (und z. B. die in Miniatur-Malerei im Namen der indischen Kunst auf immer gleiche Art fortzusetzen), die einer Gewohnheit vergangener Generationen stammt. Er war der Meinung, dass unter diesem Ballast, der einer Gewohnheit vergangener Generationen entstammt, die indische Seele erstickt. Wie Recht er hatte! Im Dienste des Lebens muß man zeitweise die Kraft haben eine Vergangenheit zu zerbrechen und aufzulösen, um l e b e n zu können. Das Leben allein, jene dunkle treibende, unersättlich sich selbst begehrende Macht, breitet sich Bahn in den Werken von Tagore.

Gerne würden die Inder Tagore heute zu einer kulturellen Integrationsgestalt aufbauen, wie es Goethe für die Deutschen ist.

Aber aber

und das ist wirklich symptomatisch für Indien – nur die Bengalen können diesen Dichter im Original lesen, denn in dieser Sprache hat er geschrieben. Das Bengalische ist aber nur e i n e von 22 offiziellen indischen Sprachen – selbst die Schriftzeichen unterscheiden sich. Die Übersetzungsarbeit der indischen Sprachen untereinander ist auch noch am Anfang.

Daran wird deutlich, dass Indien ein VIELVÖLKERSTAAT ist.

Halt wieder eher ein Europa, als ein Nationalstaat europäischer Prägung. Wir vergessen das meist, wenn wir an Indien denken.

Advertisements

Tagged:,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Tagore auf Kirke's Blog.

Meta