Reise Reise, jeder tuts auf seine Weise

02/10/2011 § Hinterlasse einen Kommentar

Was tun wir, wenn wir ZEIT messen? Könnte es sein, dass wir gar nichts messen, was da ist, sondern etwas in die Welt bringen, was vorher nicht da war? Ein Diktat, einen aufgezwungenen Rhythmus?

Solche Gedanken kamen mir bei dieser etwas atemlosen Reise mit Sieben-Meilen-Stiefeln durch die Ukraine, wo wir zeitweise recht buchhalterisch mit unserer Zeit umgehen mußten, um das Reiseziel (Istanbul) meiner Freunde nicht aus den Augen zu verlieren.

Urlaub ist für mich aus den Gepflogenheiten, aus der Dynamik unserer Arbeitswelt auszusteigen und andere Eindrücke in mein Leben zu lassen:

https://kirkes.wordpress.com/2011/07/18/warum-machst-du-so-beschwerliche-reisen/

Das war diesmal leider nur bedingt der Fall. Es ging mir alles zu schnell. Wir waren meist nur 1-2 Tage in einer Stadt, in einem Land. Da kann man nur Sehenswürdigkeiten angucken und Fotos machen, hat aber keine Zeit, sich auf diese Stadt, auf das Land einzustellen. Meine Seele kam nicht recht nach. Es war einfach alles zu schnell.

Ich würde es nicht wieder so machen und hatte oft den tibetischen Gruss im Kopf „Bleib langsam“ . Trotzdem war es eine schöne Reise mit vielen neuen Eindrücken.

Advertisements

Tagged:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Reise Reise, jeder tuts auf seine Weise auf Kirke's Blog.

Meta