Wünschen wir uns nicht alle, dass die EU etwas schweizerischer wird?

11/02/2014 § Hinterlasse einen Kommentar

20140211-115444.jpg

Die Schweiz, hat einmal ein Witzbold gesagt, ist ein Riesenland: wenn man sie nur glattziehen könnte.

Bis 1848 war die Schweiz ein Staatenbund, jeder Kanton war souverän. Und so sieht es der Helvetier noch immer. Er ist zuerst Kantons-, ja Gemeindebürger. Der Ur-Mythos der Schweiz ist der Rütlischwur: ein „einzig Volk“, gewiss, aber jeder steht weiterhin für sich.

Sich verbünden, aber frei bleiben. Das ist die Schweizer Idee vom Zusammenstehen.

Solidarität ohne Einheitsmatsch.

Zum Beispiel der Kanton Graubünden. Er hat nicht deshalb das “-bünden” im Namen, weil er Teil des eidgenössischen Bundes ist. Sondern, weil er selbst als Bund entstand, aus drei Gebilden.

Diese drei wiederum hießen: Oberer Bund, Gotteshausbund, Zehngerichtebund. Sie waren also ihrerseits „Bünde“, zusammengesetzt aus Gemeinden, jede für sich ein kleines freies Reichlein.

Der große Bund, die Gesamtschweiz, ist immer nötig, wenn Feinde abgewehrt werden sollen. Der zweite Mythos der Schweiz, das ist die Schlacht von Sempach. Nationalheld Arnold Winkelried schnappte sich eine Reihe von feindlichen Speeren, stieß sie sich in den eigenen Leib und bahnte dadurch eine Gasse für die Schweizer Kämpfer. Ein einzelner Eidgenosse kann eine ganze Truppe schachmatt setzen, besagt der Mythos. Und die Schweiz ist auch allein wehrhaft. 1940 war sie umgeben von Nazideutschland und seinen Vasallen.

Der Kanton (mancher hat nicht mal die Größe eines deutschen Landkreises) ist das wahre Heimatland für die Schweizer, Europa ein hypertrophes Gebilde. Seit Jahren wird dem Schweizer gesagt, er müsse in die EU, gar in die Eurozone, der Zukunft wegen. Doch das Land wurde immer reicher, ohne EU und mit Franken.

Wünschen wir uns nicht alle, dass die EU etwas schweizerischer wird?

Advertisements

Tagged:,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Wünschen wir uns nicht alle, dass die EU etwas schweizerischer wird? auf Kirke's Blog.

Meta